Über Lautersee und Ederkanzel zur Leutaschklamm

Wir starteten um 09:00 bei unserer Unterkunft. Zunächst ging es zum Lautersee – diesmal über einen anderen Weg, vorbei an Wasserfällen kommt man an der nördlichen Seite des Lautersee an. Wegbeschaffenheit ist sehr einfach – geschotterte sehr breite Wege.

Wir gingen am östlichen Ufer des Sees entlang, von dort geht es auf einem breiten Waldweg und einer Forststrasse bergauf zum Gasthof Ederkanzel. Hier eine kurze Rast um die Aussicht zu genießen.

Von der Ederkanzel geht es relativ steil auf einem verwurzelten Steig bergab zur Leutaschklamm. Diesen Weg auf keinen Fall bei Nässe gehen! Wir kamen um 12:30 am Eingang zur Klamm an die momentan wegen Corona nur als Einbahnstrasse zu begehen ist (was aber leider einige Zeitgenossen ignorierten). Am Klammeingang erstmal kurze Rast. Die Klamm selbst ist spektakulär aber nichts für Leute mit Höhenangst – der Weg ist relativ breit und sehr gut gesichert aber durch die Drahtroste kann man gut 30 Meter in die Tiefe sehen.

Nach der Klamm ging es auf einem Waldweg zunächst leicht bergauf bis zur Grenze Deutschland-Österreich, dann vom Gasthof Gletscherschliff bergab auf einer geschotterten Forststrasse. Im Tal angelangt schauten wir uns noch für 3 EUR Eintritt pro Person den besten Teil der Klamm an – den Wasserfall am Ende über den Wasserfallsteig. Hier war Maskenpflicht da der Weg hin- und zurückging. Von dort aus ging es auf einer Nebenstrasse zurück nach Mittenwald.

Länge13km
Dauer5h30
Zeit in Bewegungca. 4h45
Wegegeschotterte Wege und Forstrassen, Waldweg, Drahtgitter durch die Klamm
HighlightsAussicht von der Ederkanzel, Klamm, Wasserfall
EinkehrEderkanzel
20200828-093942-wt-Mittenwald-0131.jpg
20200828-094304-wt-Mittenwald-0134.jpg
20200828-101905-wt-Mittenwald-0150.jpg
20200828-103316-wt-Mittenwald-0154.jpg
20200828-111125-wt-Mittenwald-0158.jpg
20200828-125541-wt-Mittenwald-0182.jpg
20200828-140407-wt-Mittenwald-0204.jpg
20200828-140551-wt-Mittenwald-0210.jpg
Über Lautersee und Ederkanzel zur Leutaschklamm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen